Home Kontakt Termine Bilder
Gästebuch Presse Links

Pressemitteilung

Gedichte, Geschichten und Lieder

Kölner Stadtanzeiger
Blick hinter die glatte Oberfläche

Erstellt 18.11.08, 18:14h


„Zwischentöne“ nennt sie eines ihrer vielen Gedichte. Und mit diesem Begriff könnte man auch gut ihr Gesamtwerk überschreiben. Eva Duwe blickt hinter die glatte Lebensoberfläche.

Frechen-Bachem - Dort findet sie die Risse und Brüche im Zusammenleben der Menschen. In Gedichten, Geschichten und Liedern teilt sie ihre Lebenserfahrung mit, mal besinnlich, mal heiter, zuweilen mit eigenen Kompositionen musikalisch unterlegt oder gesungen. Zwei CDs und mehrere Gedichtbände hat sie mittlerweile veröffentlicht.
Bei einer „Musikalischen Lesung“ im Bachemer Saal der Marinekameradschaft Frechen von 1928 unter dem Motto „Von Mensch zu Mensch“ nahm Eva Duwe am Freitagabend etwa 30 Besucher mit auf eine unterhaltsam-besinnliche Reise durch ihr Werk. Abwechslungsreich präsentierte sie einen Querschnitt ihres Schaffens von der humorvollen Anekdote bis zum keyboarduntermalten Gedicht und zum gesungenen Lied. Sie sei ein Mensch, so Eva Duwe, der sich Gedanken über alles mache, „vielleicht manchmal zu viel“. Das Publikum nahm gern Anteil an der Präsentation dieser Gedanken und spendete herzlichen Applaus. (rlb)

   

Literaturperformance und Klangmalerei im Marineheim der Marinekameradschaft Frechen 1928.
Spenden für das Hospiz im St. Katharinen Krankenhaus Frechen gesammelt.
 
 

Artikel "Seeschwalbe" der Marinekameradschaft Frechen von 1928 e.V.; Ausgabe 03/06

 "Besinnliche Momente"


Die nächste Veranstaltung wurde auch zum zweiten Mal durchgeführt.
Am 17. November fand die musikalische Lesung "Besinnliche Momente" von und mit der in Frechen lebenden Künstlerin Eva Duwe statt.

Es war gleichzeitig die Premiere ihres neuen Programms und Eva konnte pünktlich ihre 2. CD mit dem Titel "Licht und Schatten" erstmalig dem Publikum vorstellen.
In Ihren Texten und Liedern bringt sie Ihre Empfindungen und Sichtweise der Menschen in der heutigen Zeit zum Ausdruck.

Sie möchte mit Ihren Texten die Herzen der Menschen erreichen und sie zum Nachdenken anregen. Dabei reicht die Bandbreite ihres Repertoires von Nachdenklichem über Besinnlichem bis hin zu Texten, die zum Schmunzeln anregen.

Im Rahmen dieses Abends bat  Eva Duwe - wie bereits im vorigen Jahr -  um eine Spende für das St. Katharinen-Hospiz,  Frechen.

Die weit über 30 anwesenden Zuhörer spendeten daraufhin 200,-- EUR für den guten Zweck. Diese Spende überreichte Eva Duwe  am darauf folgenden Tag persönlich an Schwester Simone, Stv. Leiterin des Hospizes.

An dieser Stelle nochmals herzlichen Dank für das erfreuliche Spendenergebnis.  

Wir freuen uns jedenfalls schon jetzt auf das nächste Mal.

(hdw)

 © Inhalt: Eva Duwe / Design: J. Breuer  2019